Rinne frei

Die Dachrinne ist ein Teil am Haus dem wir nur wenig Aufmerksamkeit schenken. Solange alles funktioniert und das Wasser problemlos abfließt. Ein hausnaher Baumbestand jedoch führt schnell zu einer verstopften Dachrinne. Die Folge: Das Regenwasser staut sich, läuft über und verursacht irgendwann Schäden am Haus. Sofern die Regenrinne nicht (regelmäßig) vom Schmutz befreit wird.

Vielleicht ist die Reinigung der Dachrinne auch für Dich keine schöne Arbeit. Doch solltest Du Dich mindestens einmal pro Jahr dazu aufraffen – gerade als „Hüslebauer“. Du hast Zeit, Engagement und Geld in Dein Hausgesteckt. Da wäre es beinahe fahrlässig, teure Wasserschäden an den eigenen vier Wänden zu riskieren. Deshalb: Wenn im Spätherbst das letzte Laub von den Bäumen gefallen ist, heißt es Rinnen und Fallrohre von Blättern, Moos und anderen Verunreinigungen zu säubern.

Das richtige Werkzeug

Im Fachhandel findest Du eine große Auswahl an Dachrinnenreinigern. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kannst Du Dir die Reinigungsutensilien aber auch selbst herstellen. Mit einer WC-Bürste beispielsweise, die an einer zweieinhalb Meter langen Teleskopstange befestigt ist, reinigst Du fünf Meter Regenrinne. Einfach den Schmutz auf Dich zu fegen und entfernen. Eine andere Möglichkeit: Mit einem Rundholz, dessen Durchmesser dem der Rinne entspricht und dessen Ende schräg abgesägt ist, schabst Du das Laub aus der Dachrinne. Ein ähnliches Resultat erzielst Du mit einer durchgeschnittenen Kunststoffgetränkeflasche.

Aber Vorsicht: Dachrinnen, insbesondere Kupferrinnen, sind empfindlich. Um Beschädigungen zu vermeiden, solltest Du bei den Reinigungsarbeiten behutsam vorgehen.

Mit einem Laubschutz verhinderst Du, dass herabfallende Blätter in der Dachrinne landen.

Sicherheit hat höchste Priorität

Bevor Du Dich an die Reinigung der Dachrinne machst, solltest Du Dir klar darüber sein, ob Du wirklich schwindelfrei bist. Diese Gefahr sollte nicht unterschätzt werden. Des Weiteren muss das Material – insbesondere die Leiter – in einem perfekten Zustand sein. Und last but not least: Arbeite im Team! Eine zweite Person zur Sicherung der Leiter oder für das Reichen der Utensilien ist ein Muss.

Ansonsten gilt: Überlass die Arbeit einem Fachmann und seinem Team! Die Profis sind mit dem entsprechenden Equipment, lange Leitern, Sicherheitsgurte oder Hebebühnen, ausgestattet. Auch eine große Höhe stellt für den Spezialisten kein Problem dar.

Das Tauwetter kann kommen – auch für die Fallrohre

Was der Herbst an Laub, bringt der Frühling an Wasser. Mit dem Einsetzen des Tauwetters hat Deine Regenrinnewahre Wassermassen zu bewältigen. Gut, dass Du Sie im Herbst von Unrat befreit hast. Selbstverständlich hast Du auch die Fallrohre inspiziert, oder?

Laub und Schmutz können die Fallrohre verstopfen. Indiz dafür ist, wenn bei kräftigem Niederschlag Wasser an der Nahtstelle zwischen Regenrinne und Fallrohr herausfließt. Der Ablauf nach unten ist verstopft. Am besten rückt man der Verstopfung mit einer Rohrreinigungsspirale in Fallrohrlänge zu Leibe. Die Spirale wird durch den Dachrinnenablauf ins Fallrohr geschoben und gedreht. Dadurch löst sich der Schmutz von den Rohrinnenwänden. Danach wird das Fallrohr mit Wasser durchgespült.

Übrigens: Mit einem Laubschutz verhinderst Du, dass herabfallende Blätter in der Dachrinne landen. Die gitter- oder netzartigen Vorrichtungen schützen vor den gröbsten Verunreinigungen, ersetzen aber keinesfalls regelmäßige Kontrollen und Säuberungen. Feinere Partikel können sich mit der Zeit im Fallrohr ablagern und zu Verstopfungen führen. Wichtig ist, den Laubschutz sturmfest zu montieren, um Verletzungen und Beschädigungen am Haus zu unterbinden.

(schaffa.at – Alles rund ums Thema Bauen, Wohnen und Handwerk in Vorarlberg)

(54 Besuche, 1 täglich)

Ähnliche Artikel

Bsundrig´s am Marktplatz

Der bekannte Kunsthandwerksmarkt findet wieder statt. weiterlesen...

Frühjahrsputz

Nach getaner Arbeit blitzt und glänzt es und das Wohlgefühl... weiterlesen...

Sicheres Arbeiten

Die richtige Ausrüstung und das richtige Verhalten beim Heimarbeiten. weiterlesen...

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle mit bunten Akzenten. weiterlesen...

Sicherheitstipp: Bewegungsmelder

Bewegungsmelder: sorgen für gutes Licht und schrecken unerwünschte Besucher ab. weiterlesen...

Preisverleihung

Die schönsten Gärten aus Dornbirn wurden gekürt. weiterlesen...

Sicherheitstipp

Großes Gefährt - große Verantwortung. weiterlesen...

Schutz vor Einbrechern

Ing. Franz Rein von der Initiative "Sicheres Vorarlberg" mit hilfreichen... weiterlesen...

Achtung heiß

Sicherheitstipps für Küchen und den Essbereich. weiterlesen...

Sicherheitstipp: Schachtabdeckungen

Kinder stoßen mit ihrem Entdeckerdrang häufig auf lebensgefährliche Hindernisse. weiterlesen...

Papp-Kultur

Sind deine Möbel auch zu 100% recycelbar? weiterlesen...

Farbpsychologie

Facebook0TwitterGoogle+0PrintDurch die Verwendung ausgesuchte Farben kann man nicht nur Akzente... weiterlesen...