Papp-Kultur

Klarer Fall: Möbel – zum Beispiel ein Sofa – sollen ansprechend designt, sofern Kinder im Haus leben robust und mit Rücksicht auf den Geldbeutel möglichst preiswert sein. Aber erwartest Du auch von Deinen Möbeln, dass sie zu einhundert Prozent recycelbar sind?

Falls ja, wären möglicherweise Pappmöbel für Dich genau das Richtige. Denn das Ausgangsmaterial für den Karton besteht zum größten Teil aus Altpapier. Die Möbel aus Pappe können, wenn es einmal soweit ist, komplett umweltfreundlich entsorgt werden. Darüber hinaus wird bei der Herstellung des Zellulose-Materials Durchforstholz und Bruchholz verwendet – zum Vorteil bestehender Waldflächen.

Alles was ein Möbel braucht

Einrichtungsgegenstände und Möbel aus Pappe überzeugen also mit einer sehr guten Ökobilanz. Hinzu kommt, dass, wenn sie fachgerecht hergestellt worden sind, sie genauso lange halten wie herkömmliches Mobiliar. Und auch bei anderen Eigenschaften stehen Pappmöbel den übrigen Materialien in nichts nach.

  • Pappmöbel sind überaus belastbar.
  • Mit der richtigen Lackierung sind sie wasserfest.
  • Mit einer speziellen Versiegelung sind sie feuerfest.
  • Bemalen mit unterschiedlichen Farben oder Bekleben mit Fotos oder Folien ist kein Problem.
  • Und last but not least: Pappmöbel punkten mit ihrer Vielfalt beim Design.

Hinzu kommt: Die Möbel sind auf Grund ihres geringen Gewichts bei Umzügen im wahrsten Sinne des Wortes leicht zu bewegen und können auch in der Wohnung einfach umgestellt werden – Umräumen und Umziehen, kein Problem. Ein weiterer Vorteil ist das einfache Aufbauen. Die Pappteile kannst Du, ohne dass besondere handwerkliche Fähigkeiten von Nöten wären, einfach zusammenstecken.

Ausgefallenes Design und moderner Lifestyle

Die Leichtgewichte sind wieder schwer im Kommen. Denn den Pappkameraden im Haus sind in Gestaltung und Funktion kaum Grenzen gesetzt. Zudem entdecken immer mehr (Star-)Designer das Material für ihre Werke. Sessel, Regale oder Betten, Du wirst kaum ein Möbel finden, bei dem Du noch sagen könntest, das sei „nicht von Pappe“.

Apropos Design: Kaufst Du Deine Pappmöbel in den Grundfarben braun oder grau, kannst Du Deine Individualität ausleben und Deiner Kreativität freien Lauf lassen. So wird aus jedem Möbel ein ganz besonderesEinzelstück. Das Gleiche gilt für Deine Kinder. Sie sollten ihre Kinderzimmereinrichtung nach Lust und Laune bemalen und bekleben dürfen. Sollte dabei einmal ein Pinselstrich daneben gehen, kann das problemlos mit Schwamm und Wasser korrigiert werden.

Falls Du noch einen Schritt weiter gehen möchtest und Deine Möbel komplett selbst gestalten und fabrizieren möchtest. Was bei Materialien wie Holz und Kunststoff sehr aufwendig wäre, macht die Pappe möglich. Vom Entwurf über die Gestaltung bis zur Fertigstellung kannst Du alles selber machen. Entsprechende Workshops vermitteln Dir das grundlegende Know-how. Egal was am Ende dabei herauskommt: Du hast ein echtes Unikatund einen wahren Hingucker erschaffen.

(196 Besuche, 1 täglich)

Ähnliche Artikel

Bsundrig´s am Marktplatz

Der bekannte Kunsthandwerksmarkt findet wieder statt. weiterlesen...

Frühjahrsputz

Nach getaner Arbeit blitzt und glänzt es und das Wohlgefühl... weiterlesen...

Sicheres Arbeiten

Die richtige Ausrüstung und das richtige Verhalten beim Heimarbeiten. weiterlesen...

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle mit bunten Akzenten. weiterlesen...

Sicherheitstipp: Bewegungsmelder

Bewegungsmelder: sorgen für gutes Licht und schrecken unerwünschte Besucher ab. weiterlesen...

Preisverleihung

Die schönsten Gärten aus Dornbirn wurden gekürt. weiterlesen...

Sicherheitstipp

Großes Gefährt - große Verantwortung. weiterlesen...

Schutz vor Einbrechern

Ing. Franz Rein von der Initiative "Sicheres Vorarlberg" mit hilfreichen... weiterlesen...

Achtung heiß

Sicherheitstipps für Küchen und den Essbereich. weiterlesen...

Sicherheitstipp: Schachtabdeckungen

Kinder stoßen mit ihrem Entdeckerdrang häufig auf lebensgefährliche Hindernisse. weiterlesen...

Farbpsychologie

Facebook0TwitterGoogle+0PrintDurch die Verwendung ausgesuchte Farben kann man nicht nur Akzente... weiterlesen...

Rinne frei

Tipps & Tricks für die richtige Dachrinnenreinigung. weiterlesen...