Das Comeback

von Sabine Reiner, Bergläuferin

Aufbauphase und geglückter Wiedereinstieg

Die letzten Wochen standen ganz im Zeichen der Genesung und Regeneration. Ich habe meinem Körper eine wohlverdiente Laufpause gegönnt und mich mit lockerem Alternativ- und Koordinationstraining abgelenkt. Auch diesmal hat sich wieder bestätigt, dass jedes Tief auch eine Chance mit sich bringt. Denn ich habe die Zeit für unglaublich tolle Rad- und Wandertouren genutzt und beruflich eine Fortbildung erfolgreich abgeschlossen.

Vor zwei Wochen hab ich dann meinen Laufeinstieg mit ersten Laufschritten am Berg gewagt. Abwechslungsweise bin ich gerannt und gewalkt um so meinen Bewegungsapparat, meine Knochen, Sehnen und Gelenke langsam wieder an die Laufbelastung zu gewöhnen. Anfangs hat sich das Laufen wirklich noch sehr komisch angefühlt, doch Freude und Genuss kamen trotzdem nicht zu kurz.

Letztes Wochenende bin ich dann genauso wie ca. 60 ASICS Frontrunner nach Frankfurt zum Marathon gefahren. Das größte ASICS-Frontrunner-Treffen des Jahres und somit die Gelegenheit, endlich alle mal persönlich kennenzulernen, stand auf dem Programm. Es war wirklich toll so viele interessante Menschen zu treffen, die die Leidenschaft fürs Laufen mit mir teilen.

sabine-reiner-berglauf-dornbirn-vorarlberg-asics1

Auf dem perfekt organisierten Programm von ASICS standen Vorträge, Fotoshootings, Einblicke in die neuen Schuh- und Textilienkollektionen usw. Dies alles unter dem neuen Motto von ASICS – It’s a big world – go run it! 

Am Abend vor dem Marathon hatten wir dann ein leckeres gemeinsames Abendessen, im Rahmen dessen auch die Frontrunner des Jahres 2014 gewählt wurden. Ich war erfreulicherweise sogar in der Endauswahl der letzten 5 Frontrunnerinnen. Herzliche Gratulation an Tina Fischl und Markus Mingo zur Frontrunnerin und zum Frontrunner des Jahres 2014. Ihr habt es euch echt verdient! Mir wurde für die Nominierung mein ganz persönlicher neuer ASICS Schuh überreicht. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus und kanns kaum erwarten meine persönlichen und ganz besonderen Schuhe das erste Mal zu tragen!

Am Sonntag stieg dann die Spannung…Zum einen für die „Marathonis“ weil sie sich der Herausforderung Marathon stellten und für mich, weil ich im Team der ersten ASICS Damenstaffel war und ca. 10 km für das Team laufen durfte. Ich hatte wirklich noch keine Ahnung was auf mich zukommt, da ich meine ersten sehr moderaten Laufschritte erst kürzlich gemacht hatte. Umso spannender war für mich bereits das Aufwärmen. Das Adrenalin stieg dann ins Unermessliche als ich von meiner Teamkollegin Sandra den Chip übernommen habe und auf meinen Teil der Strecke lief. Ich muss sagen, jeder einzelne Schritt war ein Genuss und fühlte sich toll an. Ich konnte die Stimmung an der Strecke regelrecht aufsaugen und mein Team und ich, wir konnten erfolgreich den Sieg in der Damenstaffel gewinnen und liefen alle vier gemeinsam in der Frankfurter Messehalle ins Ziel ein – Gänsehautfeeling pur. Danke an meine tollen Teamkolleginnen für diese grandiose Leistung:-)!

Abschließend zum letzten Wochenende kann ich nur sagen: Genuss, Stolz, Freude, Motivation und vielen lieben Dank an ASICS!

I am happy to be back as “Running Bee”;-)!

Weitere Infos unter: http://www.bmw-frankfurt-marathon.com/en/home.html

(Foto: IDFOTOGRAFIE – Fotografin Inger Diederich)

(194 Besuche, 1 täglich)

Ähnliche Artikel

Triathlon-Elite am Arlberg

Laufen, Leistung bringen und dennoch die Landschaft wahrnehmen. weiterlesen...

IXS Rookies Cup

Erste internationale Mountainbike Downhill Rennen findet in Vorarlberg statt. weiterlesen...

Vorsicht: Trampolin

Bei Kleinkindern wird das Trampolin oftmals als Spielgerät genutzt. weiterlesen...

Sicheres Wandern

Zusammen mit der Familie die gemeinsame Zeit genießen. weiterlesen...

Sicherheitstipp

Keine Sprünge in unbekannte Tiefen. weiterlesen...

Sicheres Grillen

Facebook0TwitterGoogle+0PrintHeiße Tipps für sicheres Grillen Grillen: die einfachste Sache der... weiterlesen...

Arlberg Classic

138 faszinierende Oldtimer. weiterlesen...

Sicherheitstipp: Rettungsschwimmer

Ein Kind droht zu ertrinken. Wie kann ich helfen? weiterlesen...

Sicher über alle Berge

Stolpern, Ausrutschen und Überforderung zählen zu den häufigsten Gründen. weiterlesen...

Biotope

Kinder-sicher ist schöner. weiterlesen...

Tourismus in Vorarlberg

Urlaub in Vorarlberg soll unverwechselbar sein. weiterlesen...

Sicher Rasenmähen

Bequem und sicher Rasenmähen. weiterlesen...